Vortrag

Ein Abend über Trauerfeiern und Hochzeitszeremonien in Sri Lanka

Bei unserem letzten Treffen am 21. August haben Hemasiri und Latha Warnakulasooriya den Abend gestaltet. Sie zeigten uns zuerst Sitten bei einer buddhistischen Trauerfeier von vor 40 Jahren und heute. Hema und Latha beim VortragDer Verstorbene wird zum Abschiednehmen schön geschmückt und zu Hause bis zu drei Tage aufgebahrt, wenn man den Platz dafür hat. In dieser Zeit können Verwandte, Freunde und Nachbarn Abschied nehmen. Danach wird der Leichnam verbrannt. Dies geschah früher mit einem großen Holzstapel im Freien, heute geschieht es meistens in einem Krematorium. Die Asche kommt dann in eine Urne, diese wird in einem Familiengrab beigesetzt oder nach dem Wunsch des Verstorbenen zum Beispiel in einem Fluß versenkt. im GesprächNach dem ersten Teil des Abends über die Trauerzeremonien haben Latha und Hemasiri uns eine sehr leckere Kürbissuppe serviert, die Latha für uns gekocht hatte. Diese Pause zur Auflockerung haben wir genutzt, um viel miteinander zu diskutieren. Zum Beispiel findet man viele buddhistische Handlungen bei der Trauerfeier auch in Thailand und Kambodscha wieder. Jenny wollte von Christa wissen, was passiert, wenn jemand in Deutschland gestorben ist. Christa erzählte es uns, und wir sprachen auch über verschiedene Formen der Bestattung, die in Deutschland üblich sind. Anschließend zeigten Hemasiri und Latha uns Videoclips von zwei Hochzeiten, eine traditionelle Hochzeit, wie sie vor einigen Jahren üblich gewesen ist, und eine moderne Hochzeit, wie sie heutzutage gefeiert wird. Traditionell trugen der Bräutigam und die Braut prächtige glitzernde Kleidung wie ein Prinz und eine Prinzessin aus dem Märchen. Es gab üppiges traditionelles Festessen, was wie in Sri Lanka üblich mit der Hand gegessen wurde. In der neueren Zeit trägt der Bräutigam einen normalen schwarzen Anzug, während die Braut einen schönen weißen und glitzernden Sari angelegt hat. Hier wurde zu dem Festessen auch eine große Hochzeitstorte serviert, wie wir sie auch aus der westlichen Welt kennen, nach dem Essen wurde moderne Musik zum Tanzen gespielt. Gruppenbild August 2018 Wir haben Sri Lanka wieder ein bisschen besser kennen gelernt. Es waren rundum sehr informative und sehr interessante Vorträge, die uns auch wieder zu einer lebhaften Diskussion angeregt haben. Vielen Dank an Euch beide für den schönen Vortrag und für die sehr leckere Suppe.

Ein Abend mit Hemasiri und Latha Warnakulasooriya
Datum der Veranstaltung: 21. August 2018